Deutsch English
Sehr geehrter Besucher, Sie können sich anmelden oder ein Konto erstellen.
Kategorien

Luxus in Scherben - Fürstenberger und Meißener Porzellan aus Grabungen

Luxus in Scherben - Fürstenberger und Meißener Porzellan aus Grabungen
Bestellnummer: 2-1-130
ISBN: 9783910008946
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 19,90€
zzgl. Versandkosten
Preis ohne MwSt.: 18,60€

Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Zu Beginn des 18. Jahrhunderts entstanden in Europa die ersten Porzellanmanufakturen. Die erste Manufaktur der begehrten Luxuswaren gründete der sächsische Kurfürst August der Starke am 23. Januar 1710 in Meißen. Fast 40 Jahre später initiierte Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel die Gründung der Manufaktur Fürstenberg. Die Ausstellung "Luxus in Scherben - Fürstenberger und Meißener Porzellan aus Grabungen" präsentiert wichtige Porzellane aus Meißen und Fürstenberg vor ihrem kulturhistorischen Hintergrund.
Ausgewählte Beispiele illustrieren den Weg vom asiatischen Luxusprodukt des ausgehenden Mittelalters und der frühen Neuzeit bis zum Gebrauchsporzellan des frühen 20. Jahrhunderts. Die großartigen Schöpfungen von reich dekorierten Service und Figuren bereicherten die Tafeln der Fürstenhäuser und waren Vorbild für die bürgerlichen Haushalte. Im Gegensatz zu dem repräsentativen Geschirr, wie es sich in den fürstlichen Sammlungen erhalten hat, kennen wir Gebrauchsgeschirr des Bürgertums bisher fast nur aus archäologischen Ausgrabungen. Damals entwickelte Grundformen von Kaffee- und Teekannen sowie zugehörige Tassen prägen noch heute das Aussehen unseres täglich genutzten Gebrauchsgeschirrs.
Bücher
Autor / Herausgeber Stefan Krabath - Hrsg. Landesamt für Archäologie Dresden
Größe 21 x 25,5 cm
Einband Festeinband
Ort / Erscheinungsjahr Dresden 2011
Details 64 Seiten mit 87 farbigen Abbildungen
Powered By OpenCart
Verlag Beier & Beran © 2018