Deutsch English
Sehr geehrter Besucher, Sie können sich anmelden oder ein Konto erstellen.
Kategorien

Halle-Queis (Ostkuppe), Lkr. Saalekreis. Siedlungsarchäologische Forschungen in einer mitteldeutschen Mikroregion vom Endneolithikum bis ins Hochmittelalter

Halle-Queis (Ostkuppe), Lkr. Saalekreis. Siedlungsarchäologische Forschungen in einer mitteldeutschen Mikroregion vom Endneolithikum bis ins Hochmittelalter
Bestellnummer: 4-4-74
ISBN: 9783944507569
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 139,00€
zzgl. Versandkosten
Preis ohne MwSt.: 129,91€

Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Die Ostkuppe von Halle-Queis im Saalekreis: ein idealer Siedlungsstandort mit erhöhter Südhanglage und dem Nachweis von mindestens sieben vor- und frühgeschichtlichen Besiedlungsphasen. Im Gegensatz zu den häufig nur ausschnitthaft vorliegenden Siedlungen anderer Fundplätze können die Grenzen der sich abzeichnenden Siedlungsbilder durch die großflächigen Rettungsgrabungen der Jahre 2001-2002 klar umrissen werden. Das Forschungsziel der Qualifizierungsarbeit liegt in der systematischen und quantitativen Auswertung aller Siedlungsphasen auf der Basis einer vollständigen Vorlage aller Befunde und Funde.
Die Bandbreite reicht von endneolithischen Siedlungsnachweisen über eine befestigte HofsteIle der Eisenzeit und entwickelt sich in der Frühgeschichte zu einer Abfolge von der Merowingerzeit über eine mittelslawische Siedlung bis zu einem spätslawischen Sackgassendorf. Im Rahmen einer Umfeldanalyse werden zeittypische Bauformen und Siedlungsmuster in den Kontext einer das östliche Vorland vor Reideburg abdeckenden Mikroregion von rd. 400 ha Größe gestellt.
Bücher
Autor / Herausgeber Kathrin Balfanz
Größe 30,2 x 21,5 cm
Einband Festeinband
Ort / Erscheinungsjahr Halle (Saale) 2019
Details 1170 Seiten (bestehend aus 3 Bände), zahlreiche Abbildungen, 78 Tafeln, 23 Tabellen, Karten und Diagramme in Farbe, 1 x Landkarte (plan)
Verlag Veröffentlichungen des LDA und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte
Powered By OpenCart
Verlag Beier & Beran © 2020