Deutsch English
Sehr geehrter Besucher, Sie können sich anmelden oder ein Konto erstellen.
Kategorien

Praehistoria Thuringica Heft 16

Praehistoria Thuringica Heft 16
Bestellnummer: 1-15-16
ISBN: 9783957411686
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 15,00€
zzgl. Versandkosten
Preis ohne MwSt.: 14,02€

Menge:     - ODER -   Auf meinen Wunschzettel
Im August 1856 erblickte der „Neandertaler“ zum zweiten Male das Licht der Welt, nachdem er irgendwann in der Zeit vor sechzig- bis achtzigtausend Jahren in der kleinen Feldhofer Grotte, im Kalkfels hoch über der Düssel, bestattet worden war.
Steinbrucharbeiter räumten die Grotte aus, erkannten im Höhlenlehm die Knochen und übergaben sie dem Steinbruchbesitzer. Dieser gebot, auch im ausgeräumten Schutt weitere Knochen zu bergen. Das geschah, doch nur flüchtig, denn Nachgrabungen in unserer Zeit brachten im Steinbruchabraum noch weitere Knochenreste, auch Steinartefakte zum Vorschein. Als „Höhlenbärenknochen“ übergab der Steinbruchbesitzer die Reste dem paläontologisch interessierten Studienrat Carl Fuhlrott im nahen Elberfeld. Dieser erkannte aber sofort ihre menschliche Natur, auch, dass es sich um einen fossilen Vorfahren des Menschen handeln musste. Der Fund erweckte Aufsehen, man erinnerte sich an einige frühere, ähnliche Funde, so von Gibraltar und Spy, und es kamen später noch weitere Funde hinzu.
Bücher
Autor / Herausgeber Hrsg. von Dietrich Mania
Größe 22 x 15 cm
Einband Broschur
Ort / Erscheinungsjahr Langenweißbach 2022
Details 170 Seiten, Beiträge zum Stand der Forschung, reich bebildert, Farbtafeln, eine Beilage
Verlag Archäologischer Fachverlag Beier & Beran
Powered By OpenCart
Verlag Beier & Beran © 2022